Navigation überspringen

24.07.2012

Verabschiedung des Kurses 2011/12

Am Montag, den 23.07.12 fand in und um die neuen Räumlichkeiten des Seminars für Didaktik und Lehrerbildung in Lörrach die Abschiedsfeier und Zeugnisausgabe des Kurses 11 statt.

Abschluss Kurs 2011/12

„Glück auf“ zum Start in die Zukunft

Am Montag, den 23.07.12 fand in und um die neuen Räumlichkeiten des Seminars für Didaktik und Lehrerbildung in Lörrach die Abschiedsfeier und Zeugnisausgabe des Kurses 11 statt.
Pünktlich zu diesem Ereignis meinte es Petrus sehr gut mit den zahlreichen Gästen: Bei strahlendem Sonnenschein und dem musikalischen Auftakt der „Moodles“ konnte der Sekt ab 16:00 Uhr beim „Kosthaus“ genossen werden. Im Anschluss begaben sich die frisch gebackenen Lehrerinnen und Lehrer, ihre Ausbilderinnen und Ausbilder und die Gäste ins Foyer der neuen Räumlichkeiten.
Herr Anders eröffnete die Verabschiedung und übergab sogleich das Wort an einen der Organisatoren des Tages, Herrn Möhwald, der einen kurzen Überblick über den Ablauf des Nachmittags gab und seinen Dank auch an die Lehreranwärterinnen und –anwärter des neuen Kurses 12, die unterstützend tätig waren, richtete.
Mit der Begrüßung der Anwesenden, insbesondere von Frau Wasmer als Vertreterin des Staatlichen Schulamtes Freiburg und Frau Bodenbender von der PH Freiburg, übernahm Herr Anders wieder das Wort, das er danach sogleich an Frau Wasmer, als Part des dualen Systems, weitergab.
Frau Wasmer begrüßte den „zukünftigen Lehrkörper“, erinnerte an zahlreiche schlaflose Nächte, die nun aber keinesfalls ein Ende hätten und appellierte an die Verantwortung und Pflicht, sich nicht irritieren zu lassen, wenn sich Rahmenbedingungen und Ressourcenlagen verändern sollten.
Als Abschluss ihrer Rede wünschte Frau Wasmer den Lehrerinnen und Lehrern, dass sie sich am Ende ihres Berufslebens sicher sein würden, den schönsten Beruf der Welt gewählt zu haben.
Herr Anders sprach sodann zum letzten Mal in seiner Rolle als Seminarleiter zu den Anwesenden. Gedanklich führte er sie nochmals zurück in die Zeit, zu der sie ihre Entscheidung, den Lehrerberuf zu ergreifen, gefällt hatten - was waren die Auslöser?
Es folgte eine gedankliche Reise durch den Vorbereitungsdienst. Auch bedankte der Seminarleiter sich für die Anregungen und die kritischen Rückmeldungen der ehemaligen Lehreranwärterinnen und –anwärter, die als Ansporn für den neuen Kurs aufgenommen worden sind.
Mit dem Hinweis, sich entscheiden zu müssen, wie sie ihr zukünftiges Berufsleben gestalten möchten, ob proaktiv oder reaktiv und der herzlichen Bitte, sich nun feiern zu lassen, schloss Herr Anders seine Rede.
Abschließend übernahm die stellvertretende Seminarleiterin, Frau Wehrle, das Wort und berichtete, dass von 129 Lehreranwärterinnen und –anwärtern des Kurses 11 vierundzwanzig mit Auszeichnung, d.h. einem Notendurchschnitt von 0,98 bis 1,49 ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Erstmals beendete auch eine Lehrerin mit dem Studiengang ITS mit Auszeichnung ihre Ausbildung.
Unter Applaus erhielten die ehemaligen Seminarsprecher, Frau Pein und Herr Pfützner sowie Frau Bockey, die als Mitglied in der Steuergruppe tätig war, ein Präsent.
Danach wurde den Lehrerinnen und Lehrer in ihren Pädagogikgruppen ihre Zeugnisse ausgehändigt.
Mit einer Wiederholung des eigens für diesen Tag getexteten Liedes „Good bye, LA“ spielten die „Moodles“ zum offenen Abschluss dieses gelungenen Tages auf, der sich im und vor dem „Kosthaus“ bis spät in den Abend fortsetzte.

Eva Skrypnik



 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.