Navigation überspringen

20.09.2011

EInweihungsfeierlichkeiten am Seminar Lörrach

Veranstaltungen finden am 12. - 14. Oktober 2011 statt.
Das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung im Bereich Grund-, Werkreal- und Hauptschulen Lörrach ist umgezogen. Aus dem ehemaligen Suchardgebäude in der Brombacherstraße ging es Anfang September in die ehemalige Spinnerei-Weberei auf dem Hornschuch-Areal in Haagen. Und zwar genau in das Stockwerk, in dem sich bis zu diesem Zeitpunkt ein Jahr lang das Provisorium der Theoder-Heuss-Realschule während des Umbaus befand.
Seit dem 13.09.2011 finden in den neuen Räumen die Ausbildungsveranstaltungen in Pädagogik, den Fachdidaktiken und Schulrecht statt, nach dem die Verwaltung schon ab dem 07.09. die Arbeit dort aufgenommen hat.
Diesen Neustart wollen die Ausbilder/innen, Lehreranwärter/innen und alle Mitarbeiter/innen mit einem dreitägigen Einweihungsfest im Oktober feiern. Bis dorthin werden dann auch die letzten Arbeiten im 2. OG fertig gestellt sein.
Am Mittwoch, dem 12.10. weihen wir den neuen Seminarstandort offiziell mit einem Festakt für geladene Gäste ein. An diesem Tag wird auch eine kleine Ausstellung zum Thema „Umziehen – Ortsveränderung“ mit Fotografien vom Umbau und Arbeiten von Schülern der Theodor-Heuss-Realschule eröffnet, die an den folgenden Tagen zu besichtigen ist.
Am Donnerstag, dem 13.10. präsentiert sich das Seminar mit einem Tag der Offenen Tür, an dem die interessierte Bevölkerung Einblick in die Ausbildungsarbeit nehmen kann. Für den Abend ist es gelungen, den namhaften Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Manfred Bönsch zu gewinnen. Er wird um 19.30 Uhr einen Vortrag mit dem Thema : "Guter Unterricht braucht gute Lerner - Ein Perspektivenwechsel vom Unterricht zum Lernen" halten. Anschließend besteht die Gelegenheit zur Aussprache.
Manfred Bönsch ist Professor für Schulpädagogik an der Leibniz-Universität Hannover.
Am Freitag gastiert im Kosthaus neben dem Seminargebäude die Theatergruppe Tempus fugit mit einer Produktion in der Regie von Vaclav Spirit. Zur Aufführung kommt Albert Camus Drama "Der Belagerungszustand". In seinem Drama thematisiert Camus den Wider-stand gegen jede Form der Inhumanität, politischer wie existentieller Art. Hierin treffen sich Literatur und Pädagogik.
Auf die öffentlichen Veranstaltungen am Donnerstag und Freitag wird noch gesondert hingewiesen werden.


Klaus Koska
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.